Hanf-Proteinmüsli Basis-Saaten Bio 500 g

Artikelnummer: 1190

EAN: 4260004184229


Hanf-Proteinmüsli Basis-Saaten Bio  500 g
High Protein - dieses nahrhafte, ungesüßte
Müsli aus vielen  hochwertigen Zutaten,
enthält dank  des Hanfanteils von 20%
einen Proteingehalt von 21%.

Kategorie: Neu


5,40 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

momentan nicht verfügbar


Hanf-Proteinmüsli Basis-Saaten Bio  500 g

High Protein - dieses nahrhafte, ungesüßte Müsli aus vielen  hochwertigen Zutaten,
enthält dank  des Hanfanteils von 20% einen Proteingehalt von 21%.
Die Basis des Müslis besteht aus vielen kleinen Saaten, was dem Müsli eine einzig-
artige Konsistenz gibt.



Zutaten:
Dinkel
flocken Kleinblatt°* 30%, Haferflocken kleinblatt* 25%, Hanfkernflocken*
15%, Geschälte Hanfsamen* 5%, Quinoa gepufft*, Sonnenblumenkerne*, Sesam*,
Leinsamen*


* = Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau 


100g enthalten durchschnittlich:
Energie kJ / kcal : 1805 kJ / 431 kcl
Fett 18 g, davon gesättigte Fettsäuren: 2,1 g
Kohlenhydrate: 40,4 g, davon Zucker: 1,2 g
Eiweiß: 22,6 g
Salz: 0,01 g


DE-ÖKO-006

Produktqualität: Bio vegan ungesüßt
Chiron Naturdelikatessen

Hanfanbau in Oberschwaben

1997 gründeten die beiden Inhaber Wolfgang Misslisch und Lars Stury mit 7 ha den
Hanfanbau in Oberschwaben, zwischen Ulm und Ravensburg, am Rande des Allgäu.
Die Idee vom werteorientiertem und nachhaltigen Wirtschaften stand am Beginn der
Firmengeschichte – wofür CHIRON auch heute noch steht.

Der Hanfanbau ist aus ackerbaulicher Sicht eine willkommene und umweltfreundliche
Alternative. Der von CHIRON seit 1997 angebaute drogenfreie Nutzhanf bedarf selbst
im konventionellen Anbau keinerlei Pestizide. Er ist die einzige Nutzpflanze in der heimi-
schen Landwirtschaft, die epidemischen Krankheiten von Natur aus nicht ausgesetzt ist.
Chirons über 25-jährige Hanfanbauerfahrung in Oberschwaben hat dies bestätigt.

Hanf ist ein alter Kulturbegleiter des Menschen, gerade auch bei uns in Deutschland.
Älteste Funde von vor ca. 5.500 Jahren belegen dies. Hanf und Flachs waren lange Zeit
die wichtigsten Faserpflanzen in Europa, speziell auch in Süddeutschland und Oberschwaben.
Natürlich wurde auch der Hanfsamen für die menschliche Ernährung zu dieser Zeit und bis
weit in die Neuzeit genutzt. So war der Hanfanbau lange Zeit nicht eine Nische, wie in der
heutigen Zeit.  Der Hanf trug essentiell zum Überleben der Menschen in Deutschland bei.

Die Verwendung von Hanfrohstoffen hat heute wieder eine beachtliche Vielfalt erreicht.
Hanffasern werden wieder für Hanfkleider, für Baustoffe oder als Faser-Verbundwerk-
ffe im Automobilbau verwendet. Die holzigen Anteile (die Schäben) als Tiereinstreu und
Schüttdämmung um nur einige zu nennen. 2013 ging der Bundesumweltpreis an Carmen
Hock für Ihren Hanfdämmstoff Thermo-Hanf.

Vom Hanfrohstoff zum Lebensmittel

Der Umgang mit den wertvollen und gleichzeitig sensiblen Ausgangsrohstoffen war und
ist eine Herausforderung. Viel Geduld und Erfahrung sind notwendig zur Entwicklung von
genussvollen Hanflebensmitteln.

Wegbereiter bei neuen Hanfsortimenten

CHIRON gelingt es in den 2010er-Jahren viele neue Produktgruppen, wie Hanfaufstriche
und Hanfpestos, auf dem Markt zu etablieren. Aktuelle Neuheiten: Hanfkern-Schrot, Hanf-
kern-Flocken, Hanf-Ballaststoffmehl und drei Hanföl-Spezialitäten.

Hanfsamen sind ein heimisches Superfood

Besonders wertvoll ist das ideale Fettsäurespektrum mit 20% Omega-3. Der hohe Anteil an
hochwertigem Eiweiß, ein beachtlicher Eisengehalt von 15mg/100g und die Menge an Ballast-
stoffen tragen zu dem positiven Image bei.




Kontaktdaten
Frage zum Produkt
Kontaktdaten